others), tag your website using these instructions.
Versüßen Sie sich den Tag mit leckeren und knusprigen Pecan-Nusskeksen
© Little Vintage Baking

5 Pekannuss Plätzchen Rezepte für Nuss- und Kekse-Fans

Sind Sie auch ein riesiger Fan von Pekannüssen? Kein Wunder! Denn die Pekannuss ist super lecker ist und lässt sich in vielen kulinarischen Leckereien verwenden. Dabei enthält die Nuss große Mengen verschiedener Mineralstoffe sowie viele ungesättigte Fettsäuren. Der süße, nussige Geschmack passt wunderbar mit unterschiedlichen Lebensmitteln zusammen und kann jede Süßware ganz besonders ergänzen. Heute werden wir einige Rezepte für leckere Pekannuss Plätzchen vorstellen und hoffentlich die Fans von Nusskeksen damit erfreuen.

Pekannüsse können jede Süßware um ihren besonderen Geschmack ergänzen

probieren Sie diese leckeren und einfachen Rezepte für Pekannuss Plätzchen
© The BakerMama

Braune Butter-Pekannuss Plätzchen mit Ahornzuckerguss

Für 20 Plätzchen:

  • 227 g ungesalzene Butter
  • 60 g Puderzucker
  • ½ TL Salz
  • 250 g Mehl
  • 3 EL Sahne
  • 65 g Pekannüsse, geröstet und fein gehackt

Für die Ahorn-Glasur:

  • 240 g Puderzucker
  • 3 EL Ahornsirup
  • ½ TL Ahornextrakt
  • ⅛ TL feiner Salz
  • 2-3 EL Wasser

Butter in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 5-7 Minuten bräunen. Beiseite stellen und 1 Stunde lang auskühlen lassen, danach für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann zusammen mit dem Puderzucker und Salz in Mixer geben und gut vermengen. Mehl und Nüsse zugeben und erneut gut rühren. Anschließend die Sahne hinzufügen und alles gut vermengen. Den Teig zur Kugel formen. In Frischhaltfolie wickeln, flach drücken und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 

Anzeige

Pekannuss Plätzen mit Ahorn-Zuckerguss – perfect match! 

Pecannüsse passen wunderbar mit Ahornsirup zusammen
© Little Vintage Baking

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 6 mm dick ausrollen. Mit einer Ausstechform die Plätzchen ausstechen und mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Für 20 Minuten kalt stellen. Die Plätzchen ca. 15-17 Minuten goldgelb backen. Abkühlen lassen und vom Blech nehmen. In der Zwischenzeit den Ahorn- Zuckerguss vorbereiten. Dafür Ahornsirup mit Puderzucker, Salz und Ahornextrakt vermischen. Nach Bedarf Wasser zugeben. Pekannuss-Plätzchen zur Hälfte in die Mischung tauchen und trocknen lassen. Gehackte Pecannüsse über den Zuckerguss streuen.

Schwedische Himbeerhöhlen mit Pekannuss-Füllung

Rezept für zarte Pekannuss Plätzchen mit einer karamellisierten Pekannussfüllung
© The BakerMama

Für 24 Plätzchen:

  • 230g ungesalzene Butter, bei Raumtemperatur
  • 100g Zucker
  • 1 TL Vanille
  • 270g Mehl

Für die Pekannuss-Füllung:

  • 70g brauner Zucker
  • 60ml Maissirup
  • 1 EL Butter, geschmolzen
  • ½ TL Vanille
  • ¾ Tasse Pekannüsse, gehackt

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. In eiener Schüssel Butter und Zucker glatt rühren. Vanille und Mehl zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Aus dem Teig 24 Kugeln formen und jeweils in die Backformen legen.

Für die Füllung einfach alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. Nun mit dem Finger eine kleine Vertiefung in die Plätzchen drücken und einen Klecks Pekannuss-Mischung hineinfüllen. Ca. 20 Minuten goldbraun backen, bis sich die Füllung karamellisiert. Nach der Backzeit 5 Minuten in der Form stehenlassen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Anzeige

Pekannuss Plätzchen mit braunem Zucker – perfekt zum Backen zu Weihnachten oder an jedem anderen Tag des Jahres!

weiche Pekannusskekse mit braunem Zucker garniert mit braunem Zuckerguss und Pekannüssen
© The Recipe Rebel

Für 36 Plätzchen:

  • 230g Butter, bei Raumtemperatur
  • 100g Zucker
  • 100f brauner Zucker
  • 1 Ei (Gr. L)
  • 1 TL Vanille
  • 240g Mehl
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 50g Pekannüsse, fein gehackt
  • 36 Pekannuss-Hälfte, geröstet

Für die Glasur:

  • 210g brauner Zucker
  • 125ml Milch oder Sahne
  • 1 EL Butter
  • 220g Puderzucker

Butter und Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen. Ei und Vanille unterrühren. Dann Mehl, Natron und Salz hinzufügen und gut vermengen. Anschließend die gehackten Nüsse untermischen und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Aus dem Teig etwa 2cm große Kugel formen und in ein mit Backpapier ausgelegtes Bleck legen. Ca. 10 Minuten goldbraun backen und komplett auskühlen lassen.

Für die Glasur Milch und Zucker bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und bei ständigem Rühren etwa 3-4- Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und Butter unterrühren, dann auch den Puderzucker. Je ein Plätzchen mit etwa 1 EL Zuckerguss bestreichen und mit Pekannüssen dekorieren.

Butterkekse mit Pekannüssen, die auf der Zunge zergehen

diese Butter-Pekannuss Plätzchen werden in braunem Zucker und weiteren Pekannüssen gerollt, in Scheiben geschnitten und gebacken.
© Ahead of Thyme
  • 230g ungesalzene Butter, bei Raumtemperatur
  • 50g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 270g Mehl
  • 100g Pekannüsse, fein gehackt + 40g für Dekoration
  • 110g brauner Zucker für Dekoration

Butter und Zucker in eine große Schüssel geben und auf mittlerer Stufe hell und luftig aufschlagen, etwa 2 Minuten. Vanille Extrakt zugeben und unterrühren. Das Mehl zur Schüssel dazugeben und alles gut verrühren. Gehackte Pekannüsse unterheben und dann den Teig zu einer Rolle mit einem Durchmesser von 5cm formen. Mit Frischhaltefolie umwickeln und für 2 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Fein gehackte Pekannüsse mit braunem Zucker vermischen und die ausgekühlte Rolle drin wälzen. Dann die Rolle in 6mm dicke Scheiben schneiden. Mit genügend Abstand auf die vorbereiteten Backbleche legen und für 10-12 Minuten backen – die Kekse sollten leicht Farbe bekommen haben. Aus dem Ofen nehmen und etwa 5 Minuten lang im Bleck auskühlen lassen. Dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Anzeige

Probieren Sie diese knusprigen Karamell-Pecannuss-Cookies mit Schokoladenglasur aus

Diese knusprige und zarte Butter-Nusskekse werden in Schokolade getaucht und Pekannüssen verfeinert
© COOKING CLASSY
  • 280g Mehl
  • ¼ TL Salz
  • 230g ungesalzene Buter, kalt und gewürfelt
  • 90g Puderzucker
  • 1 ½ TL Vanilleextrakt
  • ¾ Tasse weiche Karamellbonbons
  • 60g fein gehackte Pekannüsse
  • 250g Milchschokolade, in Stücke

Mehl und Salz vermischen. Butter und Puderzucker mit dem Mixer schlagen, bis die Mischung glatt und cremig wird. Vanille untermischen und dann auf niedrige Geschwindigkeit auch die Mehlmischung hinzufügen und alles gut vermengen. Karamellbonbons und Pekannüsse hinzufügen und vermischen. Den Teig in 2 gleiche Portionen teilen und auf einer leicht bemehlten Fläche zu zwei etwa 4-5 cm dicken Rollen formen. Die Rollen separat in Plastikfolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 12-16 Minuten backen, bis die Ränder gerade noch goldbraun sind. Pekannuss Plätzchen zuerst 5 Minuten auf dem Backblech auskühlen lassen, dann auf einen Rost geben. Nun die zweite Portion Kekse backen. In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten, indem Sie die Schokolade schmelzen. Dann die Hälfte jedes Kekses in Schokolade tauchen und auf Backpapier übertragen. Anschließend die Kekse mit etwas Karamellstückchen und Pecans bestreuen. Lassen Sie die Schokolade bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank fest werden.

Anzeige

error: