Schachblume – ein ganz besonderer und seltener Blütenzauber

Schachblume – ein ganz besonderer und seltener Blütenzauber

Eine besonders schöne Pflanze verwandelt im Frühling die Wiesen in ein dunkelrotes Blüten-Meer. Das ist nämlich die geschützte Schachblume mit dem wissenschaftlichen Namen Fritillaria meleagris L.- eine Lilienart, die in Europa nur noch selten vorkommt. Genannt auch Schachbrettblume oder Kiebitzei, fällt dieser Frühblüher durch das einzigartige Karomuster seiner Blüten auf. Von tiefem Violett bis zu hellem Braunrosa schafft der frühlingshafte Blütenzauberin vielen verschiedenen Schattierungen einen besonderen Blickfang im Garten. Möchten Sie sich die Schönheit der Schachbrettblume auch in Ihren Garten holen, dann erfahren Sie welche Sorten es gibt und wie man sie pflanzen und vermehren kann.

ein ganz besonderer Frühblüher mit gemusterten Blüten wie ein Schachbrett

mit Zwiebelblumen wie die Schachbrettblume wird Ihr Garten ein Hingucker

Blütezeit der Schachblumen

Die Schachblume ist eine mehrjährige Zwiebelpflanze, derer Blütezeit von Mitte April bis Anfang Mai andauert, wobei die einzelnen Blüten nur etwa fünf Tage überdauern. Aus den kleinen Zwiebeln dieser Lilienart wächst im Frühjahr ein Trieb, der sich zu einem 15 bis 30 Zentimeter hochragenden Stängel mit 4-6 zugespitzten Blättern und einer glockenförmig hängenden Blüte entwickelt. Die charakteristische purpur-weiß getupfte Musterung einzelner Blütenblätter erscheint bei näherer Betrachtung wie ein Schachbrett.

Denn man diese besondere Blume nur noch selten und an sehr spezifischen Standorten finden kann zählt sie in Deutschland zu den geschützten Arten und steht sogar auf der Roten Liste. Doch einige Schachbrettblumen-Sorten haben sich besonders für den Garten bewährt und man kann sie im Handel finden. 

Anzeige

die attraktive Schachblume als Zimmerpflanze und Blütenzauber im Garten

die mehrjährige Schachblume mit haselnussgroßen Zwiebeln ist von August bis November einzupflanzen
© Tina Brok Hansen

Welche Schachbrettblume-Sorten gibt es?

Die Sorten der attraktiv bemusterten Schachblume unterscheiden sich in ihrer Blütenfarbe.

Rote Schachbrettblumen:

  • ′Saturnus′: rot-violette Blüte mit einem deutlichen Schachbrettmuster
  • ′Mars′: tiefrote bis violette Blüte; blau-grünes Blatt
  • ‘Charon’: dunkelrote bis tiefviolette, fast schwarze Blüte mit einem hellvioletten Schachbrettmuster

Weiße Schachbrettblumen:

  • ′Alba′: weiße Blüte mit erkennbarem Schachbrettmuster
  • ′Aphrodite′: weiße Blüte mit einem zart erkennbaren Schachbrettmuster und grünen Linien
  • ′Pomona′: Weiß mit Hellviolett; grüne Linien

die glockenförmig hängende Blüte dieser Lilienart erscheint in verschiedenen Farbnuancen

bei näherer Betrachtung erscheint die purpur-weiß getupfte Musterung dieser Frühlingsblume wie ein Schachbrett
© DB-Naturfotografie / © Kate Murden

Erhältlich im Handel sind:

  • ‘Aphrodite’
  • ‘Charon’
  • ‘Artemis’: purpur-grün mit gewürfeltem Muster
  • ‘Emperor’: violett-grau, kariert
  • ‘Poseidon’: etwas heller und purpurrosa gewürfelt
  • ‘Saturnus’: Schachbrettmuster in Hell- und Dunkelrot

Anzeige

Schachblumen fühlen sich am wohlsten in feuchtem Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort

tipps zu Pflanzen einer Schachblume im Garten

Einpflanzen und Standort

Am besten pflanzen Sie die Schachblume an einem Wasser- oder Gehölzrand, denn sie fühlt sich am wohlsten in feuchtem Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Wird sie ausreichend mit Wasser versorgt, kann sie auch in Pflanzgefäßen und und sogar in der Wohnung gediehen. Dafür eignet sich eine nährstoffarme und torffreie Pflanzerde.

Um sich zu Ostern über die Schönheit von diesem Frühblüher im Garten zu freuen, müssen Sie die etwa haselnussgroßen Zwiebeln der Schachbrettblume in der Zeit von August bis spätestens November in die Erde setzen. Die Zwiebel sollten dabei in 5 bis 10cm tief und unbedingt in einem Abstand von 15-20cm abgelegt werden. Um die Zwiebeln vor Fäulnis zu schützen, können Sie diese auf eine dünne Sandschicht legen, da das Wasser dadurch besser abfließen kann. Nach der Pflanzung ist der Boden konstant feucht zu halten und bei strengem Frost im ersten Jahr empfiehlt sich eine leichte Winterabdeckung.

die Schachbrettblume kann man auch in Pflanzgefäß pflanzen und sogar in der Wohnung halten

terassengestaltung im frühling mit schachbrettblumen im blumentopf
© Matilda Lindeblad

Pflegetipps:

  • Die Schachblume muss regelmäßig gegossen werden. Auch als Zimmerpflanze sollte sie stets feucht gehalten werden.
  • Gehalten im Wohnzimmer, darf die Blume keiner warmen Heizungsluft ausgesetzt sein.
  • Im Frühjahr ist eine kleine Düngergabe sinnvoll, wobei im Garten lässt sich auch Fertigkompost als Dünger einsetzen
  • Die verwelkenden Pflanzenteile nicht sofort abschneiden, denn die Zwiebel gewinnt daraus wertvolle Nährstoffe und legt so Energiereserven für den Austrieb im Folgejahr an. Daher entfernen Sie die verwelkenden Blätter, erst wenn das Laub vollständig vergilbt ist.

Anzeige

mit seiner schachbrettartigen Fleckung lockt dieser Frühblüher zusätzlich Bienen an

die Schachblume ist eine absolute Individualistin mit verschiedenen Farbabweichungen von tiefem Violett bis zu hellem Braunrosa

Überwintern und Vermehren

Diese einzigartige Zwiebelblume ist winterhart und mehrjährig. Ihre Zwiebeln können einfach im Blumenbeet überwintern und unter den richtigen Bedingungen vermehrt sich die Schachbrettblume sogar von Jahr zu Jahr selbst.

Prinzipiell lässt sich die Schachbrettblume auf zwei Arten vermehren – entweder durch Samen oder durch das Teilen der Zwiebeln. Im zweiten Fall sind die seitlich gebildeten Brutzwiebeln vorsichtig von den Hauptzwiebeln abzutrennen. Das kann nach dem vollständigen Verwelken der Pflanzen gemacht werden. Nach der Vereinzelung sollten die jungen Zwiebeln sofort wieder eingepflanzt werden.

Anzeige

error: